Tanzschule Haeusler Kwiatkowski

Einfach Tanzen

Bautagebuch Homepage2

Renovierung und Umbau Saal 1

 


 

 


 

Kapitel 17:  Donnerstag, 2. August  -  Fast fertig!

Der Saal ist fast fertig und jetzt putzen wir ganz kräftig, damit wieder alles glänzt. Lediglich kleine Tischlerarbeiten werden in der nächsten Woche noch folgen, sodass der Saal in wenigen Tagen vollständig fertig sein wird.

 


 

Kapitel 16:  Montag, 30. Juli  -  Noch mehr Licht!

Während im Saal die Einrichtung der Technik vorangeht, wurde unterdessen auch im Foyer eine kleine Veränderung vorgenommen (wie bereits in Kapitel 14 angedeutet). Hier wurden die buntgemusterten Vorhänge zwischen den Fenstern gegen moderne Leuchten ausgetauscht, die nun für eine stimmungsvolle Beleuchtung sorgen.

 

 


 

Kapitel 15:  Freitag, 27. Juli  -  Ab ins Wochenende!

Der Großteil der Arbeit ist getan und auch die Kreise hängen nun an ihren endgültigen Positionen. In der nächsten Woche geht es also in die Feinarbeit, einige Lichteffekte werden noch hinzukommen und die gesamte Lichttechnik muss entsprechend programmiert werden. Die Tonanlage wurde bereits gestern von einem Techniker der Firma Dynacord eingestellt und auf den Raum angepasst.

Nach einer kurzen Wochendpause geht es also am Montag wieder mit neuer Energie weiter...

 


 

Kapitel 14:  Mittwoch, 25. Juli  -  Es werde Licht!

In rasendem Tempo gehen die Arbeiten voran. So ist die Grundbeleuchtung sowie ein Teil der Effektbeleuchtung bereits einsatzfähig und durch die neue Musikanlage wurde der Saal schon mit Musik in höchster Qualität durchflutet. Auch der Aufbau der Discothek hat heute begonnen.

Während im Saal alles weitergeht, findet auch im Foyer eine kleine Veränderung statt. Man darf gespannt sein...

 


 

Kapitel 13:  Montag, 23. Juli  -  Eine runde Sache!

Nachdem die Außentraversen fertig montiert sind, wird ab jetzt an den drei Innenkreisen gearbeitet. Mit unterschiedlichen Durchmessern von zweimal 4 Metern und einmal 3 Metern werden sie über der Tanzfläche hängen.

Momentan werden die Kreise zunächst in angenehmer Arbeitshöhe vorbereitet, damit sie dann in Kürze ohne großen Aufwand aufgehängt werden können.

 


 

Kapitel 12:  Freitag, 20. Juli  -  Aufgestellt!

Von nun an kann man schon erkennen, wie der Saal nach der Fertigstellung aussehen wird. Das umlaufende Traversensystem ist bereits aufgebaut und sämtliche Kabel sind verlegt worden. Am Montag und Dienstag folgen dann in der Mitte noch drei große Kreise, die von der Saaldecke abgehängt werden, sodass dann in der nächsten Woche alle anderen Arbeiten folgen können. Es bleibt also spannend...

 


 

Kapitel 11:  Dienstag, 17. Juli  -  Bastelstunde!

Ab jetzt wird es spannend... Gestern wurden die neuen Traversen angeliefert und der Neuaufbau kann beginnen. Das gesamte System wird zunächst auf der Höhe von einem Meter aufgebaut, sodass in den nächsten Tagen alles vollständig verkabelt werden kann. So ist es möglich, in angenehmer Höhe zu arbeiten, ohne ständig auf die Leiter zu müssen. Erst wenn diese Schritte erledigt sind, werden die Traversen mittels Flaschenzügen auf drei Meter anghoben und abschließend montiert.

 


 

Kapitel 10:  Samstag, 14. Juli  -  Nie wieder hitzefrei!

Im Winter wird es kalt... und im Sommer jetzt auch! Die neuen Klimaanlagen sind heute eingebaut worden. Zwei große Klimageräte sorgen in Zukunft für angenehme Temperaturen im Saal.

Somit sind alle vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen, sodass am Montag der Neuaufbau des Saals beginnen kann.

 


 

Zwischenmeldung: "Die Wiederauferstehung der Saaldecke"

Wie bereits in Kapitel 2 erwähnt, wurde die alte Deckenkonstruktion nicht entsorgt, sondern zu einem Großteil (ca. 2700 Stangen) an die TU Braunschweig für den Fachbereich Architektur weitergegeben.

Ein etwas kleinerer Teil (ca. 300 Stangen) ging an ein Braunschweiger Architekturbüro. Hier bekam unsere alte Decke auch schon eine neue Bestimmung und dient nun als Gartenpavillon. Vielen Dank für die Zusendung dieser Fotos!

 


 

Kapitel 9:  Donnerstag, 12. Juli  -  Kleine Pause!

Die neue Verteilung ist so gut wie fertig, alle Kabel wieder entsprechend angeschlossen. Jetzt muss nur noch alles wieder optisch aufgehübscht werden, aber das kommt später.

Am morgigen Freitag ist mal ein Tag Ruhe angesagt, bevor am Samstag die Klimaanlage kommt.

Und ab Montag wird es wieder richtig spannend, dann beginnt der Neuaufbau... wir sind schon ganz gespannt!

 


 

Kapitel 8:  Dienstag, 10. Juli  -  ... doch nur Farb- und Pinselstrich!

Die Maler sind fertig und die Raumdecke erstrahlt in neuem Glanz. Am Montag erfolgte der Endanstrich und bereits am Nachmittag konnten sämtliche Folien entfernt werden.

Auch in Sachen Elektrik geht es voran, der neue Verteilerkasten wurde heute eingebaut und angeschlossen. Wir nutzen diese relativ ruhige Zeit, um das Büro auszumisten und kleine Umgestaltungen vorzunehmen - also ist auch bei uns kein Rumsitzen angesagt.

Die nächste Station auf dem Weg zum neuen Saal ist dann am Samstag der Einbau der neuen Klimaanlage.

 


 

Kapitel 7:  Donnerstag, 5. Juli  -  Mal ordentlich losspachteln!

Seit gestern sind die Maler im Saal und bearbeiten die Decke. So müssen zunächst alte Farbschichten entfernt und viele Stellen neu verspachtelt werden. Ab morgen wird eine Grundierung aufgetragen, der voraussichtlich am Montag die eigentliche Farbe folgt. Da hierbei mit Airbrush-Technik gearbeitet wird, ist der Saal komplett in Folie eingewickelt.

Zusätzlich dazu arbeitet ein Elektriker bereits am Abbau des alten Verteilerkastens.

 


 

Kapitel 6:  Dienstag, 3. Juli  -  Dem Strom auf der Spur!

In den letzten Tagen wurde die alte Discothek auseinandergebaut. Hochkonzentriert haben die Techniker jedes einzelne Kabel zurückverfolgt und alles systematisch abgebaut. Auch die verschiedenen Teppiche aus vier Jahrzehnten kamen dabei wieder zum Vorschein (siehe Foto). Nachdem auch diese Herausforderung gemeistert war, waren wir mit Putzen und Müllentsorgung an der Reihe.

Nun können die Maler kommen, um die Raumdecke auszubessern und neu zu streichen.

 


 

Kapitel 5:  Samstag, 30. Juni  -  Vollkommen abgeschraubt!

Die erste Etappe ist geschafft, das Gestänge ist komplett abgebaut und in seine weit über 3000 Einzelstangen zerlegt. Es wurde zunächst von den Seiten stückweise auseinandergeschraubt und der Mittelteil wurde dann heute abgeseilt und am Boden zerlegt. Unglaublich, wie hoch der Saal plötzlich ist...

Und ab morgen geht es dann der alten Discothek an den Kragen...

 


 

Kapitel 4:  Freitag, 29. Juni  -  Es lichtet sich!

Ein Großteil des Gestänges ist abgebaut, der Rest wird wahrscheinlich bis spätestens Sonntagvormittag auseinandergebaut, sodass dann danach die Discothek zerlegt werden kann.

 


 

Kapitel 3:  Donnerstag, 28. Juni  -  Hoch hinaus!

Jetzt wird es spannend! Ab heute wird das Gestänge stückweise abgebaut, es wird also pausenlos geschraubt und zerlegt. Durch die bereits frei gewordenen Bereiche wird die eigentliche Raumhöhe zum ersten Mal richtig sichtbar.

 


 

Kapitel 2:  Mittwoch, 27. Juni  -  Ab in den Kabel-Dschungel!

Die Handwerker sind angerückt und haben mit der Arbeit begonnen. Ein Großteil der Technik ist bereits abgebaut, jetzt werden sämtliche Leitungen gekappt. Auch ein kleiner Teil der Deckenkonstruktion wurde schon entfernt. Dieses System aus vielen kleinen Stangen und Verbindungsknöpfen wird allerdings nicht verschrottet, sondern bekommt ein zweites Leben an der TU Braunschweig im Fachbereich Architektur.

 

 


 

Kapitel 1:  Montag, 25. Juni  -  Es geht los!

Alle Möbel sind abgebaut, die Dekoration ist weg und der erhöhte Sitzbereich wird nun durch Folien vor Staub und Dreck geschützt.

Am Mittwoch rücken dann die Handwerker an und starten mit dem Abbau der alten Deckenkonstruktion.

 

 


 

 

Zur Erinnnerung: So hat es mal ausgesehen...

Saal1 09

 

ADTV-Logo-grauMitglied im Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband ADTV-Logo-grau